Praktische Tipps zur Haltung und Pflege eines beziehungstauglichen Partners

Sex, Lügen und Lippenstifte – CAVEWOMAN Heike nutzt die letzten Stunden vor der Trauung, um den peinlicherweise zu früh erschienenen Hochzeitsgästen noch einmal einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau-Beziehung zu geben. Und das mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch. Oder was würden Sie sagen, wenn Ihr Mann einen Abend vor der Hochzeit verschwindet, nur weil Sie „Hau ab!“ zu ihm gesagt haben?! Doch keine Sorge: CAVEWOMAN ist kein wütender Großangriff auf die gemeine Spezies Mann – vielmehr ein vergnüglicher Blick auf das (Zusammen-) Leben zweier unterschiedlicher Wesen, die sich einen Planeten, ein Land, eine Stadt und das Schlimmste: EINE WOHNUNG teilen müssen!

Abonniere unseren WERK7 theater Newsletter

Heike, die Zukünftige von Tom, rechnet in dieser fulminanten Solo-Show mit den selbsternannten „Herren der Schöpfung“ ab. Mal mit der groben Steinzeit-Keule, mal mit den spitzen, perfekt gepflegten Nägeln einer modernen Höhlenfrau – aber immer treffend und saukomisch! Ein Theaterabend, der Sie zum Staunen und vor allem zum Lachen bringen wird, denn eigentlich haben wir es ja schon immer gewusst: Wenn Männer so gute Liebhaber wären, wie sie denken, hätten Frauen gar keine Zeit, sich die Haare zu machen!

Cavewoman, Titelrolle Ramona Krönke, Photo: Kai Heimberg

CAVEWOMAN – Eine der hierzulande erfolgreichsten One-Woman-Shows

Im Jahr 2005 wurde das Stück beim Münchner Tollwood-Festival unter begeistertem Applaus uraufgeführt – inzwischen ist die Produktion der Theater Mogul GmbH mehr als 2.000-mal in der ganzen Republik gezeigt worden. Über 600.000 Besucher amüsierten sich bisher in mehr als 50 Spielorten über die liebenswert verhuschte Heike, die derzeit von drei Darstellerinnen gespielt wird. CAVEWOMAN läuft zudem mit großem Erfolg auch in vielen anderen Ländern, so auch in Österreich und der Schweiz.

Trailer zum Stück

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

Die Besetzung

Erhalte weitere Informationen zur Darstellerin.

Ramona Krönke

Sie ist die erste deutsche „Höhlenfrau“. Die in Berlin lebende Schauspielerin ist Mitglied des renommierten Berliner Theater-ensembles „DIE GORILLAS”, das seit 19 Jahren sehr erfolgreich im Bereich der Improvisation im In- und Ausland agiert. Ramona Krönke spielte in Mark Brittons Komödie die Mutter, gehörte zur Impro-Gruppe des „Quatsch Comedy Club“, zum Cast der Hörspielsoap auf Deutschlandradio und gab auf Radio Fritz (RBB) acht Jahre lang die Detektivin im interaktiven Hörspiel “Der Ohrenzeuge”.

  • Original: Defending The Cavewoman von Emma Peirson
  • Regie: Adriana Altaras
  • Produktion und Aufführungsrechte: Theater Mogul GmbH

Kurzzitate Presse – CAVEWOMAN

Im Gefühlschaos zwischen totaler Verzweiflung (…) und mütterlicher Fürsorge brachte Ramona Krönke das Premierenpublikum pausenlos zum Lachen.“

Süddeutsche Zeitung

Ramona Krönke, kongenial-verstrubbelt (…) als verknautschter Meg-Ryan-Verschnitt mit burschikoser Kamikazemimik und wunderbarem mimischen Talent.

Der Spiegel

Einpersonenstück voll beißender Ironie und tiefstem Seelenschmerz.

Frizz