Zweikampfhasen

von Michael Ehnert

Mit Jennifer Ehnert und Michael Ehnert

Regie: Martin Maria Blau

Uraufführung am 01.04.2015 in Alma Hoppes Lustspielhaus in Hamburg

WERK7theater
Speicherstraße 22 | 81671 München

Weitere Infos unter www.zweikampfhasen.de

Jennifer und Michael Ehnert präsentieren eine fulminante Beziehungskomödie!

Wohin man auch schaut: Überall nur noch Singles, One-Night-Stands und Lebensabschnittsgefährten. Nur Jennifer und Michael Ehnert hinken diesem Zeitalter individueller Freiheit gnadenlos hinterher: Denn sie sind nicht nur miteinander verheiratet, sondern bis zum heutigen Tag auch einfach nicht in der Lage, sich voneinander scheiden zu lassen. Obwohl sie nun wirklich alles tun, um den anderen fix und fertig zu machen…

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

Zweikampfhasen – Der große Komödienerfolg zum Thema Geschlechterkrieg

In ihrer Zwei-Personen-Komödie erzählen die Ehnerts von sich selbst; wie sie sich Hals über Kopf ineinander verliebten, sich nach nur einer Woche das Ja-Wort gaben und schließlich dort landeten, wo alle Ehepaare irgendwann landen – im wenig glamourösen Beziehungsalltag mit seinen absurden Kämpfen und hochdramatischen Diskussionen, die von außen betrachtet immer so lächerlich wirken. Die Ehnerts gelten auf deutschsprachigen Bühnen mittlerweile als die Beziehungskampfexperten, die stets zerstritten sind, aber einander trotzdem nicht aufgeben können und alles tun, um ihre Liebe zu retten.

Ein pointenreicher Theaterabend über das Eheleben

Zweikampfhasen“ ist aber nicht allein eine hochsympathische Paarkomödie, denn die Ehnerts spielen zugleich all die Menschen, die ihnen bei ihrem Kampf um die Rettung ihrer Ehe begegnen: Therapeuten, Seelsorger, Freunde und Ex-Partner. Das alles ist nicht nur rasant und unterhaltsam, sondern auch beeindruckend gespielt und gespickt mit Fakten über den Ursprung der Ehe und ihre Funktion in verschiedenen Zeiten und Gesellschaften. „Zweikampfhasen“ ist also die sehr persönliche Liebesbeichte zweier Schauspieler, sowie darstellerischer Hochleistungssport und ein Schnell-Studium zum Thema Ehe. Ein pointenreicher Theaterabend, der die Augen öffnet – und die Herzen. Mehr geht nicht!

Die Besetzung

Erhalte weitere Informationen zu den Darstellern.

Jennifer Ehnert, geboren 1972 in Hamburg, ist eine sehr vielseitige Schauspielerin. Sie hat sieben Jahre in New York gelebt, wo sie nicht nur ihre Schauspielausbildung am renommierten Lee Strasberg Theatre Institute absolvierte und schon einige Erfahrungen im Theater und Film sammelte, sondern auch als eine der ersten Frauen in der Geschichte des Boxsports am berühmten „Golden Gloves“- Amateurbox-Wettkampf im Madison Square Garden teilnahm. Schon in New York hat sie eigene Theaterstücke produziert, unter anderem „Moving“ von Lee Kalcheim (Regie: Jonathan Davis). Auch das Stück „Küss langsam“, das sie gemeinsam mit ihrem Mann Michael produziert hat, wurde von ihr übersetzt und hat für drei Aufführungen den Weg nach New York gefunden. Aus dieser Arbeit ist auch der selbst produzierte Dokumentarfilm „Kissin‘ the apple“ entstanden. Außerdem absolvierte sie eine vier Jahre lange Tournee mit „Küss langsam“ durch fast alle Bundesländer, die Schweiz, Italien und Österreich. Neben ihren Auftritten in anderen Stücken an Theaterbühnen in Hamburg, Hannover, Braunschweig und Essen, sowie in diversen Fernsehproduktionen, verfügt sie auch über eine große Erfahrung im Freilichttheater.

Michael Ehnert absolvierte seine Schauspielausbildung 1988-1990 an der Schule für Schauspiel von Christoph Roethel in Hamburg. Nach ersten Theaterengagements u.a. am Bayrischen Staatsschauspiel, am Schauspielhaus Dortmund und am Theater Bremen, arbeitet er fast ausschließlich als freier Schauspieler: Von 1990 bis 2003 mit dem vielfach preisgekrönten Bader-Ehnert Kommando, von 1997-1998 im Rahmen der Hamburger Theater Mafia. Seine Soloprogramme („Mein Leben“, „HeldenWinter“, „Das Tier in mir“) wurden unter anderem mit dem Prix Pantheon und dem Deutschen Kabarettpreis ausgezeichnet. Außerdem spielte er David Frost in der Hamburger-Kammerspiele Produktion „Frost/Nixon“ und in dem von ihm selbst geschriebenen Erfolgsprogramm „Schillers sämtliche Werke…leicht gekürzt“. Er schreibt darüber hinaus Drehbücher und war in nahezu allen deutschen Krimiserien vornehmlich als Bösewicht zu sehen.

  • Regie: Martin Maria Blau

Kurzzitate Presse – Zweikampfhasen

„Sie werden es lieben, wie die zwei sich hassen!“

Rhein-Neckar-Zeitung

„Schauspielerisch macht den Ehnerts im Kabarett niemand was vor. Kleinkunstpreis- verdächtig.“

Hamburger Abendblatt