Nach Europa

06. + 07.10.2022 jeweils 19:30 Uhr

WERK7 theater
Speicherstraße 22 | 81671 München

Von und mit Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach, ab 14 Jahren

Präsentiert von „Eure Formation“

www.nacheuropa.de

die spielTermine

Do, 06.10.2022

Fr, 07.10.2022

Ein Christ und ein Moslem auf der Flucht nach Europa

Nach Europa ist ein europäisches Theaterstück: Ein Christ und ein Moslem im selben Boot. Beide auf der Flucht nach Europa. Sie können nur überleben im gegenseitigen Miteinander, sind jedoch verstrickt in ihre ganz eigenen Vorstellungen von Europa. Ein berührendes, informatives und kurzweiliges Theaterstück zum Zustand der Demokratie und darüber, dass Frieden und Gerechtigkeit möglich sind und wir für ein demokratisches Europa einstehen müssen, wenn wir es schützen wollen.

Fotocredit: EURE FORMATION / Joris Haas / POOL

Bühnen-Elemente aus Holz und Licht mit eindrucksvoller Lasershow

Das Bühnenbild setzt sich aus zwei Elementen zusammen: Holz und Licht. Die Holzteile bilden ein Bootsgerippe und versinnbildlichen damit den Jahrtausende alten Willen der Menschen, dem unbezähmbaren Meer die Stirn zu bieten, um in neue Welten aufzubrechen. Das Licht wird mit Hilfe zweier hochmoderner Laser greifbar, scha­fft virtuelle Räume und erö­ffnet ungewohnte Perspektiven. Durch den sparsamen Einsatz der beiden Elemente bleibt jedoch stets genug Raum für die herausfordernden Inhalte des Stückes.

Abonniere unseren WERK7 theater Newsletter

Die Motivation zum Stück „Nach Europa“

Wir leben seit unserer Geburt in einem friedlichen, demokratischen Land. Krieg kennen wir nur aus dem Fernsehen und von Erzählungen. Frieden und Demokratie waren für uns immer selbstverständlich. Irritiert stellen wir seit einiger Zeit beim Blick in die Medien und in Gesprächen fest, dass es eine relevante Zahl von Menschen gibt, die die Vorzüge der Demokratie, wie Meinungs-, Religions- und Pressefreiheit, Schutz vor Verfolgung und freie Wahlen nicht mehr schätzen. Die Europäische Union ist für viele nicht mehr der Garant für Frieden, Freiheit und politische Stabilität, sondern ein bürokratisches Konstrukt, dem sie ablehnend gegenüberstehen. Dazu kommen Tendenzen des Protektionismus und der Ablehnung von Geflüchteten. O­ffensichtlich werden wir nicht als Demokraten geboren, sondern braucht es immer wieder neue Diskussionen, um die Demokratie mit Leben zu erfüllen. Dazu möchten wir beitragen. Mit den Möglichkeiten des Theaters wollen wir den Zuschauern die Kostbarkeit und Verletzlichkeit der Demokratie nahebringen. Die Strahlkraft Europas bringt auf der ganzen Welt Menschen dazu, sich auf einen oft lebensgefährlichen Weg zu machen. Deshalb haben wir das fiktive Erleben zweier Flüchtlinge zum Ausgangspunkt des Stückes gewählt

Nach Europa als Lehrstück für Schulklassen buchbar

Die Produktion „Nach Europa“ kommt direkt an die Schulen und richtet sich an alle Menschen ab 14 Jahren. Eine Bereicherung für den Unterricht, die zur Vertiefung des Lehrplanthemas beiträgt. Bei Interesse an einer Schulvorstellung am 06. oder 07.10.2022 meldet Euch unter
[email protected].

Trailer zum Musical

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

Pressestimmen

(…) „Es ist schockierend, es ist unterhaltsam, es ist anregend. Ohne den pädagogischen Zeigefinger erklärt es und verleitet die Zuschauer zum Nachdenken und Diskutieren. Ein Hingucker für Theaterfans, ein Muss für die, denen Europa nicht egal ist, ein Glücksfall für die politische Bildung.“

Frederic Werner
Leiter des Landesbüros der Friedrich-Ebert-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern
Kreisvorsitzender der Europa-Union Mecklenburg-Vorpommern

(…) „Ein wichtiger Beitrag in der heutigen Zeit. Von dieser Art Theater könnte es mehr geben. Macht weiter so!“

Nia Künzer
Fußball-Weltmeisterin